Buchvorstellung: Staat baut Stadt, 22.09.2020

STAAT BAUT STADT

100 Jahre Hauptstadt (Groß-) Berlin (1920-2020)
150 Jahre Hauptstadt Deutschlands (1871-2021)

Eine Publikation des Council for European Urbanism Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Center for Metropolitan Studies der TU Berlin

Dienstag, 22.09.2020, 19:00 Uhr
Im Event Space im Tacheles
Oranienburger Straße 54
(Zugang über die Baustellenzufahrt)
10117 Berlin-Mitte

PROGRAMM

Begrüßung:
Dr. Christian von Oppen
(pwr Development, CEUD)

Grußwort:
Gerwin Zohlen
(Wasmuth & Zohlen Verlag)

Einführung:
Prof. Dr. Harald Bodenschatz
(TU Berlin, CEUD)

Podiumsdiskussion:
F
ranziska Eichstädt-Bohlig
(B90/Grüne)

Ephraim Gothe
(Bezirksbaustadtrat Mitte)

Prof. Dr. Max Welch Guerra
(Uni Weimar)

Schlusswort
Aljoscha Hofmann
(TU Berlin, CEUD)

Moderation
Nikolaus Bernau
(Journalist)

Im Jahr 1920 war Berlin noch nicht einmal ein halbes Jahrhundert Deutschlands Hauptstadt. Jung, nicht überall beliebt, erst recht nicht allenthalben geschätzt. Das Groß-Berlin-Gesetz von 1920 schwieg sich zur Hauptstadtfrage aus. Dennoch gestaltete der Zentralstaat die weitere Entwicklung der Riesenstadt entscheidend mit – ein Aspekt, der gerne übersehen wird. Das galt für die Weimarer Republik, für die NS-Zeit, für die Zeit des doppelten Berlins und auch für die Zeit nach dem Fall der Mauer. Neu aber ist, dass die Hauptstadt Berlin heute im Ausland sehr beliebt ist, als heiteres und tolerantes Schaufenster eines nicht immer geschätzten Staates.

Die Diskussion zu dem Band „Staat baut Stadt“ wird Ausschnitte der einzelnen Stationen der wechselvollen Geschichte im Verhältnis zwischen der Stadt und dem Zentralstaat betrachten. Immer vor dem Hintergrund: Hauptstadt Berlin – ein unvollendetes Projekt!

Anmeldung

Wir bitten um Registrierung bis zum 18. September 2020 unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Telefonnummer und E-Mail Adresse (zwecks vorgeschriebener Kontaktverfolgung) unter

staat-baut-stadt@nullceunet.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur ein begrenztes Platzangebot haben und eine Teilnahme erst nach Bestätigung möglich ist. Über die geltenden Hygienemaßnahmen informieren wir Sie am Abend der Veranstaltung.

Hinweise in Bezug auf die Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir die geltenden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Bitte bringen Sie in jedem Fall einen Mund-Nasen-Schutz mit. Kurzfristige Änderungen sind aufgrund der jeweils geltenden Corona-Verordnung möglich.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>