Archives for 

New Urbanism

nrw urbanism

Eine ame­ri­ka­ni­sche Städ­te­bau­be­we­gung fasst lang­sam Fuß in Euro­pa: der New Urba­nism. Vor allem bei gro­ßen Woh­nungs­bau­pro­jek­ten grei­fen Ent­wick­ler ver­mehrt auf die Prin­zi­pi­en, die Ver­fah­ren und auf die Archi­tek­tur­spra­che der ame­ri­ka­ni­schen Vor­bil­der zurück. Die häu­fig neo­tra­di­tio­na­lis­ti­sche Gestal­tung der New-Urba­­nism- Sied­lun­gen hat in Deutsch­land und Euro­pa aller­dings eine brei­te Abwehr erzeugt. Im Rah­men des  ers­ten Jah­res­kon­gres­ses des […] weiter lesen →

New Urbanism- brauchen wir eine neue Stadtbaukunst?

Bau­as­ses­sor Micha­el Sto­jan — Stadt­bau­rat im Dezem­ber 2003 Die Bericht­erstat­tung in zahl­rei­chen Fach­zeit­schrif­ten der letz­ten Mona­te über die­se tra­di­tio­nell und öko­lo­gisch ori­en­tier­te Gestal­tungs­phi­lo­so­phie aus den USA belegt das zuneh­men­de Inter­es­se einer brei­ten Öffent­lich­keit an die­sem The­ma. Die Grün­dung des „Coun­cil for Euro­pean Urba­nism“ am 6. Novem­ber in Stock­holm soll­te Anlass genug sein, die begon­ne­ne Dis­kus­si­on […] weiter lesen →

Europäische Stadt, Zwischenstadt und New Urbanism

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: Pla­ne­rin 3/2001 Die Alter­na­ti­ve zwi­schen „Euro­päi­scher Stadt“ und „Zwi­schen­stadt“ ist eine Sack­gas­se, die in die Irre führt und die Fach­welt lähmt. Wohl­ge­merkt: das Behar­ren auf einer Alter­na­ti­ve, auf dem Ent­we­der Oder. Das impli­ziert oft eine ver­ba­le Ent­sor­gung der städ­ti­schen Zen­tren auf der einen Sei­te wie auch eine stra­te­gi­sche Ver­nach­läs­si­gung von Sub­ur­bia […] weiter lesen →

New Urbanism – Bewegung und Strategie für die postmoderne Stadt

  Harald Keg­ler Bei­trag für die „Blaue Rei­he“, Uni­ver­si­tät Dort­mund — 2003 Der Sprawl – „Kampf­be­griff“ des New Urba­nism Eine der weit­rei­chends­ten urba­nis­ti­schen Visio­nen des 20. Jahr­hun­derts, die der Auf­lö­sung der Stadt, beginnt sich selbst aufzulösen.Der Traum von einer wahr­haft demo­kra­ti­schen Stadt, die Gleich­heit und Frei­heit für alle ermög­licht, soll­te in der dezen­tra­li­sier­ten Stadt ver­wirk­licht […] weiter lesen →

New Urbanism als Strategie für die regionale Stadt?

Harald Bodenschatz/Harald Keg­ler Ver­öf­fent­licht in: Der Archi­tekt 7/02 Die deut­sche Rezep­ti­on des New Urba­nism ist immer noch geblen­det von den Bil­dern aus Sea­si­de und Cele­bra­ti­on: wie schreck­lich, wie rück­wärts­ge­wandt, wie geschichts­fäl­schend! Die Wogen der Empö­rung trü­ben den Blick hin­ter die Kulis­sen­ar­chi­tek­tur: New Urba­nism ist kei­ne Archi­tek­tur­be­we­gung, son­dern zual­ler­erst eine pla­ne­ri­sche Ant­wort auf die Ent­wick­lung der […] weiter lesen →

Städtebaureform in den USA

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: Bun­des­amt für Bau­we­sen und Raum­ord­nung (Hg.): 2001. 2002. Bau und Raum Jahr­buch. Tübin­gen 2002 Noch vor kur­zem war New Urba­nism nur weni­gen Spe­zia­lis­ten ein Begriff: Wer hat­te schon das Buch von Prinz Charles „A Visi­on of Bri­tain“ (1989) bis zum Schluß durch­ge­blät­tert, um auf ein merk­wür­di­ges neu­es Städt­chen namens Sea­si­de zu […] weiter lesen →