Vortrag zu UIA 2002 Berlin, XXI World Congress of Architecture Forum 4, 23. Juli 2002

Dr. Harald Keg­ler Res­sour­ce Regi­on: REGIONALPARK MITTELDEUTSCHLAND Der Regio­nal­park Mit­tel­deutsch­land ist eine Gestal­tungs-Visi­on und eine poli­ti­sche wie kul­tu­rel­le Stra­te­gie zur regio­na­len Ent­wick­lung. Die­ser Ansatz steht für ähn­li­che Ten­den­zen, Her­aus­for­de­run­gen und Hand­lungs­op­tio­nen regio­na­ler Gestal­tung in ande­ren urba­ni­sier­ten oder sub­ur­ba­ni­sier­ten Gebie­ten der indus­tria­li­sier­ten Welt, die sich im rapi­den Wan­del zu einer „post­in­dus­tri­el­len“ befin­det. Der Regio­nal­park Mit­tel­deutsch­land gewinnt […]

New Urbanism als Strategie für die regionale Stadt?

Harald Bodenschatz/Harald Keg­ler Ver­öf­fent­licht in: Der Archi­tekt 7/02 Die deut­sche Rezep­ti­on des New Urba­nism ist immer noch geblen­det von den Bil­dern aus Sea­si­de und Cele­bra­ti­on: wie schreck­li­ch, wie rück­wärts­ge­wandt, wie geschichts­fäl­schend! Die Wogen der Empö­rung trü­ben den Bli­ck hin­ter die Kulis­sen­ar­chi­tek­tur: New Urba­nism ist kei­ne Archi­tek­tur­be­we­gung, son­dern zual­ler­er­st eine pla­ne­ri­sche Ant­wort auf die Ent­wick­lung der […]

Städtebaureform in den USA

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: Bun­des­amt für Bau­we­sen und Raum­ord­nung (Hg.): 2001. 2002. Bau und Raum Jahr­buch. Tübin­gen 2002 Noch vor kur­zem war New Urba­nism nur weni­gen Spe­zia­lis­ten ein Begriff: Wer hat­te schon das Buch von Prinz Charles „A Visi­on of Bri­tain“ (1989) bis zum Schluß durch­ge­blät­tert, um auf ein merk­wür­di­ges neu­es Städt­chen namens Sea­si­de zu sto­ßen? […]

Die Wiederbelebung einer alten Landschaftsidee

Das Indus­tri­el­le Gar­ten­reich Des­sau-Wit­ten­berg-Bit­ter­feld Harald Keg­ler Bewer­tun­gen von Land­schaf­ten, von Städ­te­bau und Archi­tek­tur sind stets kul­tu­rel­len Schwan­kun­gen in der Öffent­lich­keit, d. h. von sich wan­deln­den Wert­schät­zun­gen in der Gesell­schaft unter­wor­fen gewe­sen – was heu­te im Zen­trum der Auf­merk­sam­keit steht, hat vor gar nicht all­zu lan­ger ohne jede Beach­tung abseits gestan­den. Dies hat fun­da­men­ta­le Bedeu­tung für […]