Rede von Mr. Prescott auf dem CEU Kongress am 10. September 2005

(load as PDF-File) Rede von Dr. Man­fred Stol­pe Thanks to the CEU for making the DPM and the rest of the ODPM team so wel­co­me in Ber­lin! The DPM’s spee­ch is given below. All the best Juli­an Juli­an Smith Speech­wri­ter for the Depu­ty Pri­me Minis­ter Office of the Depu­ty Pri­me Minis­ter RB.1.19 26 Whi­te­hall Lon­don SW1A 2WH Depu­ty Pri­me […]

CEU Deutschland Tagung in Worms/Rhein-Neckar-Dreieck

Pres­se­mit­tei­lung Am 8. und 9. April 2005 tra­fen sich etwa 50 Mit­glie­der des CEU-Netz­wer­kes in Worms und der Regi­on Rhein-Neck­ar-Drei­eck zu ihrer Jah­res­ta­gung. Das erst vor einem hal­ben Jahr gegrün­de­te deut­sche Netz­werk, das Teil von CEU-Euro­pe ist, hat­te Worms und die Regi­on gewählt, weil es sich hier um eine der inter­es­san­tes­ten Initia­ti­ven zur Regio­nal­ent­wick­lung in […]

nrw urbanism

Eine ame­ri­ka­ni­sche Städ­te­bau­be­we­gung fasst lang­sam Fuß in Euro­pa: der New Urba­nism. Vor allem bei gro­ßen Woh­nungs­bau­pro­jek­ten grei­fen Ent­wick­ler ver­mehrt auf die Prin­zi­pi­en, die Ver­fah­ren und auf die Archi­tek­tur­spra­che der ame­ri­ka­ni­schen Vor­bil­der zurück. Die häu­fig neo­tra­di­tio­na­lis­ti­sche Gestal­tung der New-Urba­nism- Sied­lun­gen hat in Deutsch­land und Euro­pa aller­dings eine brei­te Abwehr erzeugt. Im Rah­men des  ers­ten Jah­res­kon­gres­ses des […]

NRW Urbanism — Die Charrette als Basis verlässlicher Entwicklung

Harald Keg­ler Bil­der­ga­le­rie zur Cha­ret­te Mer­se­burg 2004 Prin­zip­sche­ma einer Char­ret­te Char­ret­te­mo­dell Mer­se­burg Vor­re­de: Resis­tenz heißt Inte­gra­ti­on Eigent­li­ch sind sie natür­li­che Ver­bün­de­te, die euro­päi­sche refle­xi­ve Moder­ne und das Spek­trum des US-ame­ri­ka­ni­schen Reform­städ­te­baus, das von Smart Grow­th über New Urba­nism bis zu Live­ab­le Com­mu­nities reicht, wenn es da nicht tie­fe Unkennt­nis, Vor­ein­ge­nom­men­heit und ideo­lo­gi­sche Res­sen­ti­ments oder auch schlech­te […]

New Urbanism- brauchen wir eine neue Stadtbaukunst?

Bau­as­ses­sor Micha­el Sto­jan — Stadt­bau­rat im Dezem­ber 2003 Die Bericht­erstat­tung in zahl­rei­chen Fach­zeit­schrif­ten der letz­ten Mona­te über die­se tra­di­tio­nell und öko­lo­gi­sch ori­en­tier­te Gestal­tungs­phi­lo­so­phie aus den USA belegt das zuneh­men­de Inter­es­se einer brei­ten Öffent­lich­keit an die­sem The­ma. Die Grün­dung des „Coun­cil for Euro­pean Urba­nism“ am 6. Novem­ber in Stock­holm soll­te Anlass genug sein, die begon­ne­ne Dis­kus­si­on fort­zu­set­zen. […]

Europäische Stadt, Zwischenstadt und New Urbanism

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: Pla­ne­rin 3/2001 Die Alter­na­ti­ve zwi­schen „Euro­päi­scher Stadt“ und „Zwi­schen­stadt“ ist eine Sack­gas­se, die in die Irre führt und die Fach­welt lähmt. Wohl­ge­merkt: das Behar­ren auf einer Alter­na­ti­ve, auf dem Ent­we­der Oder. Das impli­ziert oft eine ver­ba­le Ent­sor­gung der städ­ti­schen Zen­tren auf der einen Sei­te wie auch eine stra­te­gi­sche Ver­nach­läs­si­gung von Sub­ur­bia […]

Studentische Charrette Ferropolis im Juni 2003

von Chris­ti­an Marx und Thors­ten Schauz Inmit­ten der Juni­hit­ze fin­den sich drei­ßig Stu­die­ren­de auf einer san­di­gen Halb­in­sel ein und schla­gen ihre Zel­te am Ufer eines geflu­te­ten Tage­baus im Schat­ten eines drei­ßig Meter hohen Schau­fel­rad­bag­gers auf. Dar­un­ter sind Stu­die­ren­de der Land­schafts­pla­nung aus Ber­lin, der Stadt­pla­nung und Archi­tek­tur aus Cott­bus, der Raum­pla­nung aus Dort­mund sowie die mit­ge­reis­ten Betreue­rin­nen […]

Perspektiven des Stadtumbaus

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: architektur.aktuell 6.2003 Die Fach­welt ist sich einig: Wir erle­ben zur Zeit, so heißt es, einen „tief grei­fen­den Wan­del“ – weg von der Indus­trie­ge­sell­schaft, weg von der Fami­lie, weg von der Alters­py­ra­mi­de, weg von einer Gesell­schaft mit sta­bi­len Arbeits­ver­hält­nis­sen, weg von einer Pola­ri­sie­rung in „Ost“ und „West“, weg von einer Gesell­schaft, die […]

Council for European Urbanism (CEU) – ein europäisches Netzwerk für Städtebaureform

Stadt­um­bau, New Urba­nism, Sprawl & Sub­ur­ba­ni­sie­rung… Ein für die euro­päi­sche Dis­kus­si­ons­kul­tur unge­wöhn­li­cher Kreis ver­schie­de­ner Fach­ge­bie­te und Auf­fas­sungs­li­ni­en zum aktu­el­len Städ­te­bau kam in der ers­ten April­wo­che in eben­falls unge­wöhn­li­cher Wei­se zusam­men, um den Coun­cil for Euro­pean Urba­nism, ein euro­pa­wei­tes Netz­werk für den Umbau der Städ­te und Regio­nen, zu grün­den. Sprach­lo­sig­keit und Sepa­ra­tis­mus, Lager­bil­dung und Abschot­tung kenn­zeich­nen […]

New Urbanism – Bewegung und Strategie für die postmoderne Stadt

  Harald Keg­ler Bei­trag für die „Blaue Rei­he“, Uni­ver­si­tät Dort­mund — 2003 Der Sprawl – „Kampf­be­griff“ des New Urba­nism Eine der weit­rei­chends­ten urba­nis­ti­schen Visio­nen des 20. Jahr­hun­derts, die der Auf­lö­sung der Stadt, beginnt sich selbst aufzulösen.Der Traum von einer wahr­haft demo­kra­ti­schen Stadt, die Gleich­heit und Frei­heit für alle ermög­licht, soll­te in der dezen­tra­li­sier­ten Stadt ver­wirk­licht wer­den. […]