Archives for 

Artikel

Perspektiven des Stadtumbaus

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: architektur.aktuell 6.2003 Die Fach­welt ist sich einig: Wir erle­ben zur Zeit, so heißt es, einen „tief grei­fen­den Wan­del“ – weg von der Indus­trie­ge­sell­schaft, weg von der Fami­lie, weg von der Alters­py­ra­mi­de, weg von einer Gesell­schaft mit sta­bi­len Arbeits­ver­hält­nis­sen, weg von einer Pola­ri­sie­rung in „Ost“ und „West“, weg von einer Gesell­schaft, die […] weiter lesen →

New Urbanism – Bewegung und Strategie für die postmoderne Stadt

  Harald Keg­ler Bei­trag für die „Blaue Rei­he“, Uni­ver­si­tät Dort­mund — 2003 Der Sprawl – „Kampf­be­griff“ des New Urba­nism Eine der weit­rei­chends­ten urba­nis­ti­schen Visio­nen des 20. Jahr­hun­derts, die der Auf­lö­sung der Stadt, beginnt sich selbst aufzulösen.Der Traum von einer wahr­haft demo­kra­ti­schen Stadt, die Gleich­heit und Frei­heit für alle ermög­licht, soll­te in der dezen­tra­li­sier­ten Stadt ver­wirk­licht […] weiter lesen →

New Urbanism als Strategie für die regionale Stadt?

Harald Bodenschatz/Harald Keg­ler Ver­öf­fent­licht in: Der Archi­tekt 7/02 Die deut­sche Rezep­ti­on des New Urba­nism ist immer noch geblen­det von den Bil­dern aus Sea­si­de und Cele­bra­ti­on: wie schreck­lich, wie rück­wärts­ge­wandt, wie geschichts­fäl­schend! Die Wogen der Empö­rung trü­ben den Blick hin­ter die Kulis­sen­ar­chi­tek­tur: New Urba­nism ist kei­ne Archi­tek­tur­be­we­gung, son­dern zual­ler­erst eine pla­ne­ri­sche Ant­wort auf die Ent­wick­lung der […] weiter lesen →

Städtebaureform in den USA

Harald Boden­schatz Ver­öf­fent­licht in: Bun­des­amt für Bau­we­sen und Raum­ord­nung (Hg.): 2001. 2002. Bau und Raum Jahr­buch. Tübin­gen 2002 Noch vor kur­zem war New Urba­nism nur weni­gen Spe­zia­lis­ten ein Begriff: Wer hat­te schon das Buch von Prinz Charles „A Visi­on of Bri­tain“ (1989) bis zum Schluß durch­ge­blät­tert, um auf ein merk­wür­di­ges neu­es Städt­chen namens Sea­si­de zu […] weiter lesen →