Jahrestagung des C.E.U. Deutschland 2011 in Emmendingen

Charrette zur Standortwahl für eine Hochschule

Bericht von Harald Boden­schatz und Wolf­gang Serb­ser

Vom 11. bis 13. Novem­ber 2011 tra­fen sich etwa 15 Mit­glie­der der deut­schen Sek­ti­on des CEU (Coun­sil for Euro­pean Urba­nism) in Emmen­din­gen bei Frei­burg zu ihrer Jah­res­ta­gung, um neue Kon­zep­te in der Hoch­schul­bil­dung und die städ­te­bau­li­chen Aus­wir­kun­gen sol­cher Kon­zep­te zu dis­ku­tie­ren. Am Bei­spiel einer klei­nen Stadt mit in etwa 26.000 Ein­woh­nern, geprägt glei­cher­ma­ßen von einem his­to­ri­schen Zen­trum samt baro­cker Stadt­er­wei­te­rung mit wert­vol­ler Bau­sub­stanz und von einer mit­tel­stän­di­schen Indus­trie, die auf eine lan­ge Tra­di­ti­on der Umwelt­tech­no­lo­gie zurück­schau­en kann, the­ma­ti­sier­ten sie die in einer Char­ret­te Anfang 2011 erar­bei­te­ten Plä­ne zur Grün­dung eine pri­va­ten Hoch­schu­le nach dem Vor­bild der ame­ri­ka­ni­schen Col­le­ges of Libe­ral Arts and Sci­en­ce.

Stand­or­te der Hoch­schu­le der Human­öko­lo­gie in Emmen­din­gen. © C.E.U. Deutsch­land

Unter dem The­ma „Neue Her­aus­for­de­run­gen der Pra­xis – neue For­men in Leh­re und For­schung: Stadt als Cam­pus – Hoch­schu­le als Char­ret­te“ tra­fen sich die Mit­glie­der des CEUD mit Ver­tre­tern der Deut­schen Gesell­schaft für Human­öko­lo­gie (DGH), auf deren Initia­ti­ve zu Beginn des Jah­res die Char­ret­te in Emmen­din­gen statt­ge­fun­den hat­te. Die­se Char­ret­te (www.coh-europe.de) ziel­te auf die Klä­rung der Fra­gen, die mit der Grün­dung einer klei­nen pri­va­ten Hoch­schu­le in der Stadt ein­her­ge­hen, zumal wenn sie mit­ten in der Stadt neu­es Leben in alte nicht mehr genutz­te Gelän­de und Gebäu­de brin­gen oder ganz neue Ver­bin­dun­gen zu bei­spiels­wei­se auch künf­tig indus­tri­ell genutz­ten Anla­gen durch ihre Akti­vi­tä­ten auf­bau­en wür­de.

[…]

Der kom­plet­te Bericht kann als PDF her­un­ter­ge­la­den wer­den.
Share on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*