Council for European Urbanism (CEU) – ein europäisches Netzwerk für Städtebaureform

Stadtumbau, New Urbanism, Sprawl & Suburbanisierung…

Ein für die euro­päi­sche Dis­kus­si­ons­kul­tur unge­wöhn­li­cher Kreis ver­schie­de­ner Fach­ge­bie­te und Auf­fas­sungs­li­ni­en zum aktu­el­len Städ­te­bau kam in der ers­ten April­wo­che in eben­falls unge­wöhn­li­cher Wei­se zusam­men, um den Coun­cil for Euro­pean Urba­nism, ein euro­pa­wei­tes Netz­werk für den Umbau der Städ­te und Regio­nen, zu gründen.

Sprach­lo­sig­keit und Sepa­ra­tis­mus, Lager­bil­dung und Abschot­tung kenn­zeich­nen all­zu oft die Situa­ti­on in den Debat­ten – nicht nur zum Städtebau.

Und dann noch dies: Ein­ge­la­den hat­te eine euro­pä­isch-ame­ri­ka­ni­sche Initia­ti­ve, der Euro­coun­cil, um zunächst eine Dis­kus­si­on zum Stand der Städ­te­bau­re­form und zu Pro­jek­ten zu führen.

75 Ver­tre­ter aus nahe­zu allen west­eu­ro­päi­schen und weni­gen ost­eu­ro­päi­schen Län­dern sowie den USA waren der Ein­la­dung zu die­sem infor­mel­len Tref­fen gefolgt. Orga­ni­siert hat­ten es die bel­go-ame­ri­ka­ni­sche Archi­tek­tin Joan­na Ali­ma­nes­tia­nu und der bel­gi­sche Unter­neh­mer Chris­ti­an Las­sert. Sym­bol­träch­tig und mit Bedacht waren die euro­päi­sche „Haupt­stadt“, Brüs­sel, und die alt­ehr­wür­di­ge Nach­bar­stadt Brüg­ge als Begeg­nungs­stät­ten aus­ge­wählt worden.

Share on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Tagged with 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*